Willkommen Wer wir sind Aktuelles Gemeinde live Schwerpunkte Schulung Shop / Downloads Termine Kontakt / Impressum

(c) 2014  Johannes Eiwen



Ichthys Gemeinde

Zulingergasse 6, 2700 Wiener Neustadt

Tel.: 02622-83944   E-Mail: office@ichthys.at

Internet: www.ichthys.at






Finde uns auf Facebook

20 Jahre Ichthys Gemeinde


Am 12. September feierten wir unseren 20 jährigen Geburtstag als Ichthys Gemeinde.


Der Rhythmus der einleitenden Trommelschläge unserer Burschen führte uns gleich zum Hauptgrund des Festes.


Nicht wir wollen uns feiern lassen, sondern Er, unser Herr Jesus Christus soll Freude haben an dem, was wir heute hier tun!“ so die Worte des Pastors Helmuth Eiwen bei der Begrüßung.


Natürlich freuten wir uns sehr, dass auch der Bürgermeister von Wr. Neustadt, Bernhard Müller unter uns war.


Verantwortungsträger aus der Römisch Katholischen und der Evangelischen Kirche, aus Pfingstgemeinden und aus Freikirchen waren gekommen. Es war ein sichtbares und spürbares Zeichen der Einheit in Jesus, über alle konfessionellen Grenzen hinweg.


Lilo und Geri Keller von der Schleife in Winterthur sandten eine Videobotschaft. Sie segneten uns mit dem Auftrag in „neues Land“ aufzubrechen und das Netzwerk der Elaia Gemeinden als „Schlüssel“ für unsere Nation zu sehen, mit dem wir im Unsichtbaren aufschließen werden können. Für unseren Festtag wünschten sie uns einen offenen Himmel und dass wir durch die Freude des Vaters fröhlich feiern können.


Unsere Anbetungslieder flossen mit viel Dankbarkeit aus unseren Herzen. Geschwenkte Fahnen unterstrichen die Heiligkeit und Majestät Gottes mitten unter uns.


Benjamin Berger, Gemeindeleiter einer messianisch jüdischen Gemeinde in Jerusalem hielt die Festpredigt zum Thema: Göttliche Übergänge (als CD erhältlich). Er rüttelte uns auf, verstärkt unserem prophetischen Auftrag nachzukommen, ein echter Zeuge Jesu für das Volk und das Land Israel zu sein. Sein Dabeisein war uns besonders kostbar, ist doch das Evangelium durch Juden zu den übrigen Völkern gekommen. Außerdem stammen die Vorfahren dieses langjährigen Freundes der Gemeinde aus Österreich.


Das schwungvolle Israelische Lied, getanzt vom Israeltanzteam der Gemeinde, hatte den Inhalt: Möge der Herr dich segnen, möge der Friede des Herrn auf Israel ruhen.



Eine Video-Präsentation gab Einblick in das breite Spektrum des Gemeindelebens. Selbst Insider waren überrascht noch einmal vor Augen geführt zu bekommen, was da so alles in den letzten beiden Jahrzehnten mitten unter uns herangewachsen war.


Dann sangen und tanzten unsere Teenager-Mädchen mit viel Einsatz „Alles was ich tue, tu ich nur mit dir, Jesus.“





Nun war der Bürgermeister von Wr. Neustadt, Bernhard Müller am Wort. Er bedankte sich dafür, dass wir einen wichtigen Beitrag am gesellschaftlichen Leben von Wr. Neustadt leisten. Neben dem Ernst des Lebens beeindruckte ihn unser Mut zur Fröhlichkeit. Wir waren bewegt von seinen abschließenden Worten: Dieser Festakt bei ihnen gibt mir Kraft, ich gehe gestärkt und reicher nach Hause.


Die Sammlung an diesem Festtag stellten wir gerne dem Sozialfond Bernhard Müller zur Verfügung. Diese Einrichtung wurde vom Bürgermeister initiiert und ist eine Möglichkeit, in Not geratenen Menschen in Wr. Neustadt zu helfen.





Jetzt kamen die Grußworte der geistlichen Leiter (auf CD erhältlich):

















All ihre Grußworte waren geistliche Botschaften die uns zu Herzen gingen, uns stärkten und ausdrückten, dass wir in den vergangenen 20 Jahren zu einem Teil des Leibes Jesu in Österreich herangewachsen sind, der geachtet und respektiert wird und der eine große Bereicherung für die geistliche Landschaft Österreichs werden durfte.


Es war wirklich ein Fest der Einheit und des Dankes geworden das im Festzelt mit Festessen bis in die Abendstunden hinein ausklang.